Über uns
Erfahren Sie mehr über unsere Motivation, unsere Ziele und unser Team

Unsere Ziele

Karolina e.V. engagiert sich gegen jegliche Form von Gewalt gegen Kinder und Jugendliche. Zum Engagement gehören sowohl die Prävention in Form von Beratung und Fortbildung, als auch die Unterstützung der Opfer in Form von Therapie, Übernahme von Anwaltskosten zur Wahrung von Opferschutzrechten und zur Durchsetzung von Ansprüchen, Erholungsmaßnahmen für Opfer und Betreuer, finanzielle Unterstützung zur Überbrückung von tatbedingten Notlagen.

Die misshandelten Kinder von heute sind die Misshandler von morgen.

Allein diese Tatsache muss Motivation genug sein, misshandelten Kindern zu helfen um die Zukunft unserer eigenen Kinder zu schützen.

Unsere Motivation

Tag für Tag werden kleine Kinder, Jugendliche und Babys Opfer von körperlicher oder seelischer Gewalt. Pro Jahr werden 240.000 Kinder in Deutschland schwer körperlich misshandelt. Pro Woche sterben 3 Kinder an den Folgen von häuslicher Gewalt, 86 Kinder werden lebensgefährlich verletzt. Und wir sprechen hier nicht von Unfällen oder Versehen. Diese Kinder werden zu Tode getreten, geschlagen, geschüttelt, ertränkt oder verbrüht. Manche Eltern lassen ihre Kinder verhungern oder verdursten und sperren sie, teilweise gefesselt, in dunklen Räumen ein. Zudem werden täglich 40 Kinder sexuell missbraucht.

Und das sind nur die offiziellen Zahlen. Experten gehen davon aus, dass die Dunkelziffer der schwer misshandelten Kinder bei weit über 1.000.000 liegen.

Historie

Aufmerksam geworden durch die ehrenamtliche Tätigkeit unseres Kindermädchens Rebecca Fröhlich, haben wir, die Familie Ralf Kiener aus Weiden, uns näher mit dem Thema Kindesmisshandlung in Deutschland beschäftigt und dementsprechend recherchiert. Das Schicksal der betroffenen Kinder ließ uns nicht mehr los. Der Gedanke an den Schmerz und das Leid, den vor allem kleine Kinder ertragen müssen, schien uns schier zu erdrücken.

Um helfen zu können, haben wir, die Familie Ralf Kiener und fünf weitere Gründungsmitglieder den Verein Karolina e.V. gegründet. Das grausame Schicksal der kleinen Karolina Copik war Anstoß für die Namensgebung.

Das Team

Unser Team setzt sich zusammen aus Menschen, die alle mehr tun wollen als nur zu reden. Viele fühlen sich durch ihre Rolle als Vater oder Mutter motiviert, andere sind erschreckt oder angewidert von den Zahlen rund um das Thema Gewalt gegen Kinder und Jugendliche.

Das Team von Karoline e.V. besteht aus den Gründungsmitgliedern, Mitgliedern, Spendern, Unterstützern und freiwilligen Helfern. Sie alle vereint das Ziel so viele Fälle von Kindesmisshandlung zu verhindern und so vielen misshandelten Kinder zu helfen, wie nur irgend möglich. Alle Organe des Vereins arbeiten ehrenamtlich, das Geld wird genau dort investiert, wo es von und für misshandelte Kinder in Deutschland gebraucht wird.

Sehen Sie nicht weg!

Helfen Sie mit Ihrer Spende und/oder werden Sie Mitglied im Karolina e.V.!


Spendenkonto:

Volksbank Nordoberpfalz eG

IBAN: DE32 753 900 000 001 120 107

BIC: GENODEF1WEV